über deN kulturschopf


Der Kulturschopf ist unser Steckenpferd. Wir freuen uns, immer wieder nach unserem Geschmack Künstler auszuwählen und für unser Kleintheater zu gewinnen. Diese Auswahl, das Lokal und unser treues Publikum, das persönlich mit den Künstlern in Kontakt kommen kann, machen den speziellen Charme des Kulturschopfs Feldbach aus. 

 

Alles begann 1994 auf Anregung eines Freundes: Wir organisierten ein erstes Konzert in unserem Wagenschopf, der damals noch mit Holz und Rebstickeln vollgestopft war. In der Folge gastierten namhafte Künstler im Kulturschopf: u.a. die Fränzlis da Tschlin, das Pfannenstil Chammer Sexdeet, Zapzarap, klassische Formationen des Tonhallenorchesters Zürich, Dixie- und Brassbands sowie verschiedene Schauspieler mit Solostücken oder ganze Theaterensembles, wie das Theater des Kantons Zürich oder das Theater 58.

 

Im Juni 2008 zog der Kulturschopf um. Auf dem Heuboden im Pferdestall entstand ein Kleintheater mit Tribüne, Künstler-Garderobe und einem gross- zügigen Empfang. Wir sind stolz, den Künstlern und Besuchern heute ein mustergültiges kleines Theater mit einer bedarfsgerechten Infrastruktur bieten zu können.

Dass wir heute mit Zuversicht in die Zukunft blicken, liegt aber auch an unserem einmaligen Publikum: Begeisterungsfähig, kritisch – aber immer wohlwollend – begleitet es uns von Saison zu Saison. 


Wir freuen uns auf mehr:

 

Mehr Theater, mehr Musik, mehr gemütliches Beisammensein im Anschluss an die Vorstellungen. Diese liebgewonnene Tradition – jeder Gast bringt einen kulinarischen Beitrag zum Buffet mit – wollen wir fortsetzen. Denn Kultur als Appetitanreger ist nicht nur wirksam sondern auch rezeptfrei erhältlich.